Buglis Geschichte als Collage in Szene gesetzt, von dem
spanischen Künstler Gabriel Asensio Castaneda.

Von jeher haben wir uns eines von Eigentümern geleiteten Geschäftsmodells bedient. Hier können Sie mehr erfahren über die Geschichte von Bugli.

1964

In seiner Eigenschaft als Senior Vice President der Doremus PR Agency ist Ralph W. Bugli bei der Weltausstellung in New York verantwortlich für PR und englischsprachiges Material für schwedische Unternehmen, die im schwedischen Pavillon ausstellen. Noch im selben Jahr verlässt Ralph W. Bugli das Unternehmen und gründet in New York The Bugli Company Inc. Einer der ersten schwedischen Kunden ist Skandinaviska Enskilda Banken.

1965

Zeitgleich, während RalpH W. Bugli mit Kunden auf dem amerikanischen Markt arbeitet, besucht er regelmäβig Stockholm, um dem dort wachsenden Kundenkreis behilflich sein zu können. Inzwischen zählen schwedische Unternehmen wie SEB, Alfa-Laval, Asea, Atlas Copco, Fläkt, LKAB, Swedish Match, Stora Kopparberg und Volvo zu den Auftraggebern.

1968–1973

Ralph W. Bugli wird zum ersten PR-chef bei Ericsson ausersehen und erhält den Auftrag zur Gründung einer Kommunikationsabteilung. Die Entwicklung der Bugli Company schreitet rasch voran, sowohl in den USA als auch in Schweden. Alle zwei Wochen befindet sich Ralph W. Bugli in Stockholm, um schwedische Kunden zu treffen. Schon bald erteilt Marcus Wallenberg ihm den Auftrag, Ericsson bei dessen Jahresbericht in englischer Sprache behilflich zu sein.

1973–1976

The Bugli Company Inc. eröffnet ein Büro in Stockholm, anfangs mit zwei Angestellten, die Ralph W. Bugli vor Ort behilflich sind und sich gleichzeitig der stetig gröβer werdenden Kundschaft widmen. Buglis allererste Anschrift in Stockholm ist die Artillerigatan 26.

Im November wird The Bugli Company AB in Schweden gegründet.

1981–1988

In der Londoner Regent Street eröffnet The Bugli Company Ltd. ein Büro, zu Beginn mit vier Mitarbeitern. Damit betreut Bugli nun Kunden in den USA, in Schweden und Groβbritannien. 1987 entschlieβt man sich, die Tochtergesellschaft in London wieder abzuwickeln, um sich auf den gröβer werdenden skandinavischen Markt konzentrieren zu können.

1988

Jetzt wird vertraglich geregelt, dass die Stockholmer Tochtergesellschaft verkauft wird, um, wie auch das amerikanische Mutterunternehmen, 1993 von zwei in Stockholm für Bugli tätigen Mitarbeitern (Chris Hurst und Gary Edwards) übernommen zu werden.

Im Zusammenhang mit der Entscheidung, in Zukunft ausschlieβlich Sprachdienstleistungen anbieten zu wollen, werden sowohl die Fotosatzabteilung wie auch das Grafikstudio abgewickelt. Zudem entscheidet man sich für die schrittweise Abwicklung der PR-Tätigkeiten in den USA.

1993

Chris Hurst und Gary Edwards übernehmen offiziell die Geschäfte von The Bugli Company Inc. und von deren Tochtergesellschaft in Stockholm. Das Unternehmensprofil geht von Werbung auf Übersetzung über. Der Gründer, Ralph W. Bugli, hat nach wie vor den Vorsitz der The Bugli Company Inc. Inne und zeichnet verantwortlich für die Geschäftstätigkeit in Nordamerika.

1994

In diesem Jahr erfolgt der Umzug der The Bugli Company AB in die Sibyllegatan 17, und das Personal wird aufgestockt.

2003

Ralph W. Bugli stirbt Ende dieses Jahres im Alter von 90 Jahren. Bis zu seinem Lebensende war er im Unternehmen aktiv.

Der Gründer eines der ältesten Übersetzungsbüros Schwedens, Ralph W. Bugli.

2005–2010

Gary Edwards und Chris Hurst verkaufen das schwedische Unternehmen an zwei Mitarbeiter, Donald Hughes und Patrick Ronan.

Die neuen Besitzer sind staatlich geprüfte Übersetzer und verfeinern das The Bugli Concept mit klaren Arbeitsprozessen und Strukturen, so dass übersetzte finanzielle Informationen von einer Qualität sind, als seien sie bereits von Anfang an auf Englisch verfasst worden.

Donald Hughes unt Patrick Ronan

2010

The Bugli Company AB zieht von der Sibyllegatan 17 in die Luntmakargatan 22. Auf Nachfrage vieler Kunden beginnt The Bugli Company nun auch Übersetzungen aus dem Englischen ins Schwedische anzubieten. Für diese Sprachkombination werden zwei Übersetzer festangestellt.

2014

Auch Buglis geschäftsführende Teilhaber sind staatlich geprüfte Fachübersetzer.

Als Patrick Ronan beschlieβt, in Altersteilzeit zu gehen, wird ein anderer Mitarbeiter, James Dowling, geschäftsführender Teilhaber. The Bugli Company bietet auf Wunsch nun auch Übersetzungen in weiteren Sprachkombinationen an.

2015

Aufgrund vermehrter Anfragen nach Übersetzungen in anderen Sprachkombinationen gründet The Bugli Company die Tochtergesellschaft Dateline Translations Stockholm AB.

2017

Das Tochterunternehmen Dateline Translations Stockholm AB wird mit seinem gesamten Leistungsspektrum in die Muttergesellschaft The Bugli Company integriert.

2018

Donald Hughes reduziert seine Beteiligung am Unternehmen und übernimmt die Position des Senior-Beraters von Bugli. Drei Mitarbeiter, Katie Nordström, Nick Haunton und John Lightowler, werden Partner. James Dowling wird Geschäftsführer.